fbpx

Warum und wie eine Darmreinigung (Colon Cleanse) auch f├╝r Dich gut sein kann

Starten wir zun├Ąchst einmal mit der Erkl├Ąrung, was eine Darmreinigung (h├Ąufiger auch „Colon Cleanse“ genannt) ├╝berhaupt ist: Bildlich ausgedr├╝ckt soll der gesamte Darm gewisserma├čen „leer geb├╝rstet“ und durch abgestimmte Zutaten von m├Âglichst vielen z.T. jahrelang aufgebauten, sch├Ądlichen alten Ablagerungen, Giftstoffen, Bakterien, Parasiten gereinigt werden.

Allerdings stellen sich den meisten Menschen direkt zwei Folgefragen:
„Wie macht man das?“ und vor allen Dingen „Warum?“

Beginnen wir mit dem „Warum?“.
Das Verdauungssystem ist faktisch das gr├Â├čte Tor unseres K├Ârper von der Au├čen- zur Innenwelt, ├╝ber den wir fortlaufend Substanzen (z.B. Nahrung) zuf├╝hren. Der Darm wird aus gutem Grund ├╝brigens als „Sitz der Gesundheit“ bezeichnet. Eine unglaubliche Bandbreite an Symptomen und Krankheiten wird inzwischen einem nicht mehr optimal arbeitenden Darm zugeschrieben. Gute Gr├╝nde also von Zeit zu Zeit, besonders, wenn man unter bestimmten Symptomen leidet, einmal kurz dar├╝ber nachzudenken, wie man diesen Sitz der Gesundheit unterst├╝tzen k├Ânnte.

Eines sei direkt vorweg genommen: Eine einfache Darmreinigungs- Pille/Tablette/Nahrungserg├Ąnzungsmittel o.├Ą. ist KEINE L├Âsung und wirkt auch nicht.

Gute Gr├╝nde f├╝r eine Darmreinigung sind z.B.:

  • Verdauungsbeschwerden, Verstopfung, Durchfall, Bl├Ąhungen, Mundgeruch
  • Wiederkehrende Pilzinfektionen (Haut, Darm, Mund, Rachenschleimhaut, Scheide)
  • Ehemalige Antibiotika-Therapien
  • Wunsch nach Schlankheit mittels Einstieg in eine bessere Lebensweise
  • Schlappheit, Energielosigkeit, Dauerm├╝digkeit, ├ťberlastung
  • Rheuma oder Gelenkbeschwerden
  • Allergien und/oder Nahrungsmittelunvertr├Ąglichkeiten
  • Verbesserung des Cholesterinspiegels, Blutdrucks und der Blutgef├Ą├če
  • Schlacken/Schadstoffe abbauen und ausscheiden, um Organfunktionen zu st├Ąrken und Selbstheilkr├Ąfte zu aktivieren
  • Autoimmunerkrankungen
  • Infektionen der Atemwege (Erk├Ąltungen, Angina, Bronchitis etc.)
  • Gelegentliche Depressivit├Ąt, grundlose Traurigkeit oder ├ängstlichkeit aufgrund mangelhafter Vitalstoffversorgung oder gest├Ârter Darmflora
  • Unterst├╝tzung bei hormonellen Wechseljahresbeschwerden
  • Vitalit├Ąt, Attraktivit├Ąt und Ausstrahlung optimieren
  • Unreine Haut, Augenringe, schlaffes Bindegewebe, spr├Âdes/glanzloses Haar
  • Parasiten

Wie Ihr seht, eine ganze Menge guter Gr├╝nde. Wer h├Ątte gedacht, dass der Darm u.a. mit Stimmungslagen oder spr├Âdem Haar in Verbindung stehen k├Ânnte?

Welche Arten von Darmreinigungen gibt es?

Der Begriff Darmreinigung wird von den meisten Menschen erfahrungsgem├Ą├č in zwei vollkommen unterschiedliche Vorgehensweisen eingeteilt:

  1. Darmreinigung durch Einnahme von bestimmten Stoffen (die sich durch den Darm bewegen und verschiedene, gew├╝nschte Wirkungen entfalten) oder
  2. Darmreinigung im Sinne einer Darmsp├╝lung – auch Colon Hydrotherapie oder Enema genannt. (bei der letztlich Teile des Dickdarms „ausgesp├╝lt“ werden)

F├╝r den Bereich Enema/Colon Hydrotherapie werden wir bei Gelegenheit einen eigenst├Ąndigen Blogartikel ver├Âffentlichen. Insofern widmen wir uns hier nun zun├Ąchst ausschlie├člich der ersten Variante.

Die Durchf├╝hrung einer Darmreinigung/ColonCleanse ist prinzipiell eine einfache, saubere und unkomplizierte Angelegenheit: Anstelle von regul├Ąren Mahlzeiten isst/trinkst Du mehrfach t├Ąglich eine Portion „ColonCleanse“ mit reichlich stillem Wasser.

Dieser Mahlzeitersatz besteht dabei zumeist aus einem Mix verschiedener, rein nat├╝rlicher Stoffe. Fast immer sind Flohsamenschalen und Bentonit (Tonerde) enthalten.

├ťbrigens, manche Leser haben da ggf. eine falsche Vorstellung, denn eine Darmreinigung ist nicht mit der Wirkung eines „Abf├╝hrmittels“ (Stichwort: Flotter Otto) gleichzusetzen. Ganz im Gegenteil. Die eingenommene Masse dehnt sich im Darm aus und wandert langsam und best├Ąndig durch deinen gesamten Darm und „fegt“ dabei sprichw├Ârtlich alle Reste auf seiner Reise mit hinaus.

Unser Favorit / Rezept

…ist sehr einfach selbst gemacht und besteht aus folgenden, fein vermahlenen BIO! Zutaten:

Mit einer Kaffeem├╝hle oder Hochleistungsmixer auch schnell selbst gemacht. Ein Colon Cleanse(Darmreinigung) bestehend aus Flohsamen, Bentonit, Chia-Samen und Buchweizen.
  • 480 Gramm Flohsamenschalen gemahlen (als Quellmaterial, das sich durch die Darmzotten bewegt und physisch Ablagerungen und Toxine abl├Âst)
  • 200 Gramm Buchweizenmehl (als f├Ârderlichen N├Ąhrstoff)
  • 240 Gramm Chia Samen gemahlen (als f├Ârderlichen N├Ąhrstoff)
  • 120 Gramm Bentonit Tonerde (bindet Giftstoffe, Bakterie und Schwermetalle) sowie
  • 1-2 Teel├Âffel feines Himalaya- oder keltisches Salz. (f├╝r den Elektrolythaushalt)
  • optional 2-4 Teel├Âffel Kieselgur

Ihr k├Ânnt zu unserem Rezept auch noch einige weitere Dinge hinzuf├╝gen. Zum Beispiel Pr├Ą-/Probiotika, Grapefruitextrakt, Sango-Meereskoralle, Chlorellaalgen, Heil- und Bitterstoffe sowie spezielle Zus├Ątze gegen Parasiten. (Unsere Empfehlung: Geht nicht zu wissenschaftlich an die Sache ran und probiert erst einmal die einfachste Form aus).

Ich pers├Ânlich f├╝ge beispielsweise gern noch etwas Rohkakaopulver, Knoblauchpulver und Zimtpulver hinzu, welche antiparasit├Ąre Eigenschaften besitzt.

Es gibt zahlreiche Varianten (auch bei Amazon & Co.) doch von den meisten – und zwar auch gerade den am besten bewerteten, m├╝ssen wir Euch hiermit direkt abraten! (Diese enthalten z.T. Magnesium, welches abf├╝hrend wirken kann oder nicht fein genug gemahlene Flohsamenschalen oder Gelatine.). Wir legen gro├čen Wert auf BIO-Produkte, da wir auf keinen Fall Stoffe zu uns nehmen wollen, die aus potentiell ungesunden Quellen oder Bestandteilen bestehen k├Ânnten.

Soweit so gut, aber wie genau mache ich eine Darmreinigung nun?

Unser bew├Ąhrtes Durchf├╝hrungsprotokoll sieht folgenderma├čen aus:

Anleitung:
Du hast prinzipiell zwei M├Âglichkeiten: Entweder trinkst Du den „Trunk“ (Shake-artig) oder Du l├Âffelst diesen (brei-artig). – Je nachdem, was Du lieber magst. Da ich selbst kein „Breiesser“ bin, trinke ich diesen lieber mit viel Wasser.

Gib 1 EL (bis 75 kg K├Ârpergewicht) oder 2 EL (ab 75 kg K├Ârpergewicht) des Pulvers in ein Glas (oder M├╝slisch├╝ssel) und gie├če mind. 120ml heisses Wasser unter R├╝hren dazu. (Danach am besten so schnell wie m├Âglich „runter“ damit, da sich die Flohsamenschalen sehr schnell ausdehnen und Du dann noch mehr schlucken musst.)

  • Dosierung: 1 – 2 EL
  • 5 x t├Ąglich (d.h. alle 2 Stunden)
  • ca. 1 Liter nach jeder „Mahlzeit“
  • Dauer: 4 Tage
  • Danach ggf. 3-7 Tage Saftfasten (oder Wasserfasten) und f├╝r 3-7 Tage mit veganer Roh-/Vollwertkost durchstarten. ­č嬭čĆ╗

(ggf. 1TL Rohkakaopulver + ┬╝ TL Zimt + ┬╝ TL Knoblauchpulver)

Was ist noch hilfreich zu wissen?

Es empfiehlt sich, einige Tage vorher vorwiegend auf Obst und Gem├╝se als Hauptnahrungsbestandteile umzustellen, damit Du Dein Verdauungssystem netterweise optimal vorbereitest und entlastest.

Solltest Du generell unter langsamer Verdauung oder gar Verstopfung leiden, empfehlen wir mit geringerer Dosierung zu starten oder vorher sicherheitshalber Deinen Arzt zu fragen. Wir haben noch niemals von einem Fall geh├Ârt, bei dem sich ein solches Problem letztlich nicht von allein gel├Âst h├Ątte, aber sicher ist sicher. Insbesondere ist die Vorbereitung durch rein pflanzliche Ern├Ąhrung absolut empfehlenswert! Wenn Du Medikamente einnimmst, solltest Du einen Abstand von rund 3 Stunden zu den Mahlzeiten einhalten, da z.B. Bentonit chemische Bestandteile Deiner Medikamente eliminieren k├Ânnte. Im Zweifel frage Deinen Arzt.

Wenn Du Dich noch nicht traust, 4 Tage am St├╝ck durchzuziehen, kannst Du auch versuchen, mit einem EL pro Tag f├╝r 30 Tage eine sanftere/einfachere Reinigung durchzuf├╝hren. Der Effekt wird jedoch etwas geringer sein. Auf keinen Fall solltest Du dabei w├Ąhrenddessen jedoch die „├╝blich“ deutsche/westliche Ern├Ąhrungsform beibehalten.

Einige Menschen k├Ânnen sich, je nach Stoffwechsel, pl├Âtzlich schlapp, schwach oder abgeschlagen f├╝hlen. Dieses kann auf einen ganz normalen Entgiftungsvorgang/Detox hinweisen und f├╝hlt sich manchmal fast wie „Wasserfasten“ an. Es kann aber auch sein, dass Du einfach zu wenige N├Ąhrstoffe mit dem Colon Cleanse aufnimmst. Beispielsweise, weil Dein Darm aufgrund Deiner langj├Ąhrigen Ern├Ąhrungsgewohnheiten in seiner Funktion bzw. Effektivit├Ąt eingeschr├Ąnkt ist. Wenn Du beruflich eingespannt bist (und nicht gerade Urlaub hast) kannst Du gerne einen Apfel vor oder nach jeder Mahlzeit essen. Dieser hat viele Ballaststoffe und gibt Dir etwas Energie. Sollte Dir die Breiform zu geschmacklos sein, f├╝gen einige Menschen auch gerne einen TL Honig hinzu.

Ein Colon Cleanse ist ├╝brigens eine optimale und sanfte Vorbereitung auf ein darauf folgendes Saftfasten, Wasserfasten und perfekt mit anschlie├čender Ern├Ąhrungsumstellung. (Du kannst die Reihenfolge grunds├Ątzlich aber auch umdrehen.). Wir empfehlen Dir, die 4 Tage am St├╝ck durchzuziehen (und dabei auch nichts anderes zu essen). Es gibt auch Protokolle, bei welchen Du weniger Portionen pro Tag zu Dir nimmst, dies daf├╝r aber mehrere Wochen durchf├╝hrst. Damit konnten wir uns allerdings nicht anfreunden.

Je nach Darmperistaltik (Bewegung) kann es sein, dass du in der Tat 2-4 Tage nicht zum WC musst und danach aber meist eine gro├če „finale“ Sitzung haben wirst. In der Regel ist eine solche Darmreinigung vollkommen unproblematisch durchzuf├╝hren, wenn du dich entsprechend darauf vorbereitet hast.

Ein bew├Ąhrtes und getestetes Enema-/Einlaufkit sollte in keinem gesundheitsbewusstem Haushalt fehlen. (Je Person ein eigenes nat├╝rlich ­čśë)

Wenn du offen daf├╝r bist (und das solltest du sein) solltest Du, am besten t├Ąglich – einen Enema(Einlauf) machen. Dieses ist wichtig, weil du auf jeden Fall m├Âchtest, dass der gesamte Detox-Abfall deinen K├Ârper schnellstm├Âglich verl├Ąsst. Entgiftungserscheinungen aber insbesondere auch Verstopfungen etc. lassen sich so erheblich reduzieren oder komplett vermeiden. Wenn du kein Enema-Kit hast (Einmal-Klistiere o.├Ą. – gibt’s f├╝r kleines Geld in der Apotheke o.├Ą.), kannst du auch einen so genannten Salt-Flush (Salzwasserl├Âsung trinken) durchf├╝hren. Klingt zwar unkomplizierter, ist aber nicht jedermanns Sache. Wie schon erw├Ąhnt: Auf jeden Fall ist dieser Part sehr wichtig f├╝r den gesamten Prozess und daher absolut anzuraten. Dar├╝ber berichten wir aber insgesamt in einem anderen Blogbeitrag bei Gelegenheit noch.

Da wir Dir ohnehin empfehlen, w├Ąhrend Deiner Darmreinigung (oder CC/ Colon Cleanse) nichts zu essen, wenn Du ein optimales Resultat m├Âchtest, er├╝brigen sich hiermit auch die Hinweise auf keinen Fall Industriezucker, S├╝├čstoffe, Weissmehle oder gar Fleisch, Fisch, Eier oder sonstige industrie-verarbeitete Lebensmittel zu Dir zu nehmen. ÔśŁ­čĆ╝

Deinen K├Ârper unterst├╝tzt Du ├╝brigens optimal, wenn Du Dich t├Ąglich mindestens 30 Minuten (besser mehr) aktiv bewegst, zum Beispiel mit z├╝gigem Spazierengehen. Wirf aber am besten generell einmal einen Blick in diesen Artikel mit den 7-Prinzipien-der-Gesundheit, die Dir helfen k├Ânnen.

Wenn Du weitere Fragen dazu hast, melde Dich gerne. (Aus rechtlichen Gr├╝nden sei hiermit nochmals ausdr├╝cklich auf unseren Haftungsausschluss hingewiesen. Wenn Du Dir also unsicher bist, kontaktiere vorher einfach einen „kompetenten“ und ganzheitlichen Arzt.)

J├Ârg und Melanie von Heal Thy Self Germany

1 Kommentar zu ÔÇ×Warum und wie eine Darmreinigung (Colon Cleanse) auch f├╝r Dich gut sein kannÔÇť

  1. Pingback: 24 Stunden Wasser-Fasten - die radikalen Vorteile • Absolute Heilkraft­čî▒

Kommentar verfassen